Transparency International Deutschland e.V.
Facebook Instagram
Newsletter 06/2018 vom 04. Juli 2018
Liebe Leserinnen und Leser, 

die Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) hat vor wenigen Tagen ihren 1.000sten Unterzeichner gefeiert. Zivilgesellschaftliche Organisationen gehören heute zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Rund 2,3 Millionen Beschäftigte arbeiten in diesem Sektor mit 23 Millionen bürgerschaftlich Engagierten und Ausgaben von etwa 89 Milliarden Euro. Wer so mächtig ist, muss auch seiner Verantwortung bei der öffentlichen Berichterstattung gerecht werden. Und es lohnt sich: Transparenz macht Strukturen und Prozesse verständlicher und stärkt hierdurch das Vertrauen. Wir freuen uns, dass diese freiwillige Initiative – von der Zivilgesellschaft für die Zivilgesellschaft – immer mehr Unterstützer findet.
Portrait Dr. Anna-Maija Mertens

Mit besten Grüßen
Dr. Anna-Maija Mertens
Geschäftsführerin

AKTUELLES

27.06.2018
Internationales | Entwicklungszusammenarbeit | Wirtschaft

Korruptionsprävention in Berliner CSR-Konsens aufgenommen

Transparency Deutschland begrüßte die Verabschiedung des „Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten“ als Schritt in die richtige Richtung. Hervorzuheben ist insbesondere, dass der Konsens den Kampf gegen Korruption als Element verantwortungsvollen Unternehmerhandelns vorsieht.

Mehr Informationen
26.06.2018
Zivilgesellschaft

Deutscher Frauenrat 1.000ster Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Zivilgesellschaft setzt ein klares Zeichen in Sachen Transparenz: Mit dem Deutschen Frauenrat hat die 1.000 Organisation die Selbstverpflichtung der ITZ unterschrieben. Gabriele C. Klug, Stellvertretende Vorsitzende von Transparency Deutschland, betonte: "Wer Macht und Einfluss hat, muss über seine Ziele, Mittel und Strukturen Auskunft geben – das gilt für Zivilgesellschaft genauso wie für Politik und Wirtschaft.“

Zur Pressemitteilung
26.06.2018
Politik | Wirtschaft

VW-Milliarde: Niedersachsen lässt Chance zur Stärkung der Korruptionsprävention verstreichen

Die Landesregierung hat den Haushaltsentwurf für 2019 veröffentlicht und damit auch die Bestimmung der VW-Bußgelder bekanntgegeben, die der Autobauer als Konsequenz aus dem Diesel-Skandal zahlen muss. Weder die drängende Einführung eines Informationsfreiheitsgesetzes noch eine echte Stärkung der Justiz sind vorgesehen.

Mehr Informationen
26.06.2018
Internationales | Wirtschaft

Empfehlungen zur Umsetzung des OECD Leitfadens zu verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln

Das Netzwerk OECD Watch hat ein Hintergrundpapier zu dem Ende Mai veröffentlichten OECD-Leitfaden zu den Sorgfaltsgrundsätzen für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln herausgegeben. Das nun veröffentlichte Papier soll der Zivilgesellschaft Hilfestellungen geben, wie die Umsetzung des Leitfadens am besten zu begleiten ist.

Mehr Informationen
21.06.2018
Internationales

OECD zieht Bilanz zur Auslandsbestechung: Deutschland muss mehr tun bei der Strafverfolgung von Bestechung durch deutsche Unternehmen im Ausland

Transparency Deutschland begrüßte das hohe Niveau von Ermittlungen bei Einzelpersonen, die sich im Auslandsgeschäft der Bestechung verdächtig gemacht haben. Notwendig ist in Deutschland jedoch auch eine effektivere Strafverfolgung der Auslandsbestechung durch  Unternehmen.

Zur Pressemitteilung
19.06.2018
Internationales

C20 veröffentlichen Papier zu verantwortlichem unternehmerischen Handeln

In Vorbereitung auf den G20-Gipfel 2018 in Argentinien engagiert sich Transparency Deutschland im zivilgesellschaftlichen Forum der C20. Eine C20-Arbeitsgruppe hat nun ein Papier mit konkreten Handlungsempfehlungen für die G20 im Bereich verantwortliches unternehmerisches Handeln vorgelegt.

Mehr Informationen
18.06.2018
Finanzwesen

Bundesregierung muss Blockade bei Steuertransparenz beenden

Das Bündnis Netzwerk Steuergerechtigkeit forderte anlässlich des deutsch-französischen Ministertreffens am 19. Juni 2018, dass Steuertransparenz ein Eckpfeiler der Kooperation wird und die öffentliche länderbezogene Berichterstattung von Konzernen eingeführt wird.

Mehr Informationen
13.06.2018
Internationales | Wirtschaft

Offener Brief an G20-Arbeitsgruppe Beschäftigung

Gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen setzt sich Transparency Deutschland im Rahmen der G7/G20 Business and Human Rights Task Force auf internationaler Ebene für eine effektive und nachhaltige Bekämpfung von Korruption ein.

Mehr Informationen
11.06.2018
Politik

Einschränkung der Klagebefugnis bei Musterfeststellungsverfahren trifft Umweltverbände

Transparency Deutschland forderte Bundesregierung und Bundestag auf, wichtige Umweltverbände wie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) als klageberechtigt in Musterfeststellungsverfahren anzuerkennen.

Zur Pressemitteilung
08.06.2018
Über Transparency

Wozu brauchen wir noch Korruptionsbekämpfung? Transparency Deutschland wird 25 Jahre alt

Vor 25 Jahren hat Transparency Deutschland die Korruptionsbekämpfung auf die deutsche Agenda gebracht. Was ist seitdem passiert? Ist alles bereits erledigt, Haken hinter? „Was heute droht, ist weitaus gefährlicher als einzelne Korruptionsfälle, weil es um das Gesamtsystem geht: Das Primat der Politik steht in Frage“, so Edda Müller, Vorsitzende von Transparency Deutschland.

Zur Pressemitteilung

AUS DEM VEREIN

Jubiläum

08.06.2018
Festveranstaltung 25 Jahre Transparency Deutschland

Podiumsdiskussion mit Hans Leyendecker, Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Eigen, Otto Geiß und Prof. Dr. Edda Müller
Am 8. Juni 2018 feierte Transparency Deutschland im Institut Français Berlin sein 25-jähriges Jubiläum. Bilder der Veranstaltung sowie die Festrede der ehemaligen Bundesverfassungsrichterin Prof. Dr. Dr. h. c. Gertrude Lübbe-Wolff finden Sie hier:

Zur Dokumentation

Neues aus den Regionalgruppen

Nächste Treffen der Regionalgruppen

Die Regionalgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein trifft sich am Montag, den 03. September 2018, um 18.00 Uhr, in den Räumen der Rheuma-Liga Schleswig-Holstein, Holstenstraße 88, 24103 Kiel.

Mehr Informationen | Kontakt: Helena Peltonen-Gassmann, rg-hamburg@transparency.de

Die Regionalgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein trifft sich am Dienstag, den 04. September 2018, um 18.00 Uhr, im Rudolf-Steiner-Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg.

Mehr Informationen | Kontakt: Helena Peltonen-Gassmann, rg-hamburg@transparency.de

Die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg trifft sich am Mittwoch, den 05. September 2018, um 19.00 Uhr, in der Geschäftsstelle, Alte Schönhauser Str. 44, 10119 Berlin.

Mehr Informationen | Kontakt: Dr. Astrid Wokalek, rg-bb@transparency.de

VERANSTALTUNGEN

22.09.2018
Ulm

Einführungsseminar

Die Regionalgruppen Baden-Württemberg und München laden am 22. September 2018 zu einem eintägigen Einführungsseminar in Ulm ein.

Ort: IntercityHotel, Bahnhofplatz 1/1, 89073 Ulm

Mehr Informationen
10.11.2018
Berlin

Einführungsseminar

Die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg lädt am 10. November 2018 zu einem eintägigen Einführungsseminar in Berlin ein.

Ort: Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

Mehr Informationen

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Deadline: 08. Juli 2018
Transparency International

Head of Technology

Das Internationale Sekretariat von Transparency International mit Sitz in Berlin sucht mit Einstieg zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Head of Technology. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 08. Juli 2018 in englischer Sprache (Anschreiben, Lebenslauf) per E-Mail (pdf, max. 5 MB) an HeadofTechnologyJob@transparency.org.

Mehr Informationen
Fortlaufend
Transparency International

Rechtsreferendariat

Das Internationale Sekretariat von Transparency International mit Sitz in Berlin sucht fortlaufend engagierte Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die ihre Wahlstation im Kontext einer Nichtregierungsorganisation absolvieren möchten. Die Station sollte von mindestens dreimonatiger Dauer sein. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in englischer Sprache mit Angabe Ihrer Verfügbarkeit per E-Mail (pdf, max. 5 MB) an LegalClerkship@transparency.org.

Mehr Informationen

Bringen Sie sich als Mitglied im Kampf gegen Korruption ein.


Schon mit einer einmaligen Spende unterstützen Sie unsere Arbeit wirkungsvoll.